Je älter wir werden, desto mehr Vitalstoffe braucht unser Körper. Allerdings reden wir hier nur von natürlichen Vitalstoffen, die größtenteils pflanzlichen Ursprungs sind und nicht isoliert eingenommen werden sondern im Verbund mit sekundären Pflanzenstoffen, Enzymen und Flavinoiden.
Max Wolf, der Begründer der modernen Enzymtherapie, sagt: „Das frühzeitige Altern mit all seinen Folgen ist im Wesentlichen auf einen Mangel an Enzymen zurückzuführen.” Wie alle Eiweiße sind auch die Enzyme als lebendiger Stoff gegenüber Hitzeeinwirkung sehr empfindlich. Bei 43 Grad Celsius erlischt nicht nur das menschliche Leben, sondern werden auch die Enzyme zerstört. Vor diesem Hintergrund wird klar, welche gesundheitlichen Auswirkungen die Erhitzung von Lebensmitteln hat. Normalerweise liefern rohe Lebensmittel die Enzyme mit, die zu ihrer Verdauung gebraucht werden. Werden diese durch Braten, Backen und Kochen zerstört, muss die Bauchspeicheldrüse, die jeden Tag etwa 1,5 Liter Enzym-„Pankreas-Saft” zur Nahrungsverdauung produziert, Überstunden leisten.
Vitalstoffe sollten deshalb im Kaltherstellungsverfahren produziert worden sein und bereits die Enzyme an Bord haben, die der Körper zu ihrer Verwertung benötigt d.h., eine hohe Bioverfügbarkeit besitzen.

Bestellen Sie unseren Newsletter um über aktuelle Termine informiert zu werden.

Wir suchen gesundheitsbewusste Menschen, die Interesse haben als BacktoBase Berater sich ein zweites Standbein aufzubauen und bieten dafür Schulungen und Weiterbildungen an.
Wenden Sie sich dafür an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder fragen Sie ihren BacktoBase Berater.